NRW–Umweltministerin Ursula Heinen-Esser ist unsere Kandidatin zur Landtagswahl 2022

Die Wahlkreiskonferenz 18 Köln VI trat im Bürgerzentrum in Deutz zusammen

Mit ihrer Bewerbungsrede ließ Ursula Heinen–Esser keinen Zweifel aufkommen, dass sich eine in höchstem Maße erfahrene Politikerin um die Aufstellung als Landtagskandidatin NRW 2022 bewirbt.

Ursula Heinen-Esser

Mit dem eindeutigen Ergebnis von 97% stellten die Frauen und Männer, die im Wahlkreis wohnen und CDU-Mitglied sind, Heinen-Esser auf, die sich sichtlich über das gute Ergebnis und entgegengebrachte Vertrauen freute: „Ich freue mich über die Nominierung als Landtagskandidatin. Wir werden für diesen Wahlkreis kämpfen!“

Sehr zufrieden waren ebenfalls die Stadtbezirksvorsitzenden Thomas Richter (Kalk) und Dirk Michel MdR (Innenstadt/Deutz), die zuvor beide den Vorschlag unterstützt hatten.

Die 1965 im Wahlkreis, in Köln-Kalk, geborene Diplom–Volkswirtin ist mit dem ehemaligen langjährigen Vorsitzenden des CDU Stadtbezirks Innenstadt / Deutz und Ratsmitglied, Rechtsanwalt Heinz Christian Esser, verheiratet. Zusammen haben sie eine Tochter. Ihre politische Heimat ist seit 30 Jahren der CDU-Ortsverband Innenstadt-Nord.

Passagen der Vita von Ursula Heinen-Esser:

1987 – 1990
  • Journalistin / Mitarbeiterin bei der Wirtschaftsredaktion der Kölnischen Rundschau, Köln
1990 – 1994
  • Journalistin bei der Wirtschaftszeitung AKTIV, Köln
1994 – 1998
  • Abteilungsleiterin für Wirtschafts- und Sozialpolitik in der CDU-Bundesgeschäftsstelle, Bonn
1998 – 2013
  • Mitglied des Deutschen Bundestags
2008 – 2009
  • Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz
2009 – 2013
  • Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit
  • Vorsitzende des Aufsichtsrates der Gesellschaft für Reaktorsicherheit, Köln
  • Mitglied des Mittelstandsbeirats der Kreditanstalt für Wiederaufbau, Frankfurt / Berlin
2014 – 2016
  • Co-Vorsitzende der Kommission von Bundestag und Bundesrat zur Suche eines Endlagers für hochradioaktiven Abfall
  • Hauptgeschäftsführerin des Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Bad Honnef
2016- 2018
  • Vorsitzende der Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung, Peine
Seit 2018
  • Staatsministerin im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft,
    Naturschutz, Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Landtagswahlkreis Köln VI ist ein Landtagswahlkreis in Köln in Nordrhein-Westfalen. Als einziger Wahlkreis in Köln gehört ihm kein kompletter Stadtbezirk, sondern nur Teile der Stadtbezirke Kalk (Höhenberg, Humboldt/Gremberg, Kalk, Neubrück, Ostheim und Vingst) und Innenstadt (Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Neustadt-Nord und Deutz).[1]Quelle: Wikipedia

Einzelnachweise

Einzelnachweise
1 Quelle: Wikipedia